MÄNNLICHE BRUST

Brustkorrekturen beim Mann / Gynäkomastie

Wenn beim Mann die Brust Ziel eines Korrekturwunsches darstellt, gilt meist die Verweiblichung der Brustform als Ursache. Neben der sogenannten Gynäkomastie können jedoch auch bestehende Asymmetrien der Brustmuskulatur, des Brustbeins oder Unregelmässigkeiten von Brustform und deren Kontur häufig sehr gut behoben werden.

Die Gynäkomastie
Als Gynäkomastie bezeichnet man die Vergrößerung der Brustdrüse beim Mann und dadurch eine „Verweiblichung“ der Brustform. Diese Veränderung der männlichen Brust und die dadurch entstehende Brustvergrößerung wird von den betroffenen Männern oft als peinlich empfunden und kann zu teilweise erheblichen Störungen des Selbstvertrauens führen.

Gynäkomastieformen, Gynäkomastieoperation pro und contra
Bei der Gynäkomastie unterscheiden wir mehrere Formen, die unterschiedlich häufig sind und eventuell nur kurze Zeit auftreten und sich somit wiederum zurückbilden können(temporäre Gynäkomastie). Entsprechend wichtig ist bei der Beurteilung einer Gynäkomastie die genaue Ursachenforschung, da eine Operation der Gynäkomastie nicht immer die beste Lösung darstellt.

Die unterschiedlichen Formen der Gynäkomastie:

Physiologische Gynäkomastie, natürliche Gynäkomastie
Bei dieser Form der Gynäkomastie kommt es in unterschiedlichen Lebensphasen aufgrund von hormonellen Umstellungen zur Vergrößerung der Brust und Brustdrüse beim Kind, Judendlichen oder Mann. Je nach Lebensalter spricht man hier von Gynäkomastie des Neugeborenen, Pubertätsgynäkomastie oder Gynäkomastie im Alter.

Echte Gynäkomastie oder pathologische Gynäkomastie
Diese Gynäkomastie stellt keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom bei Hormonverschiebungen unterschiedlichen Ursprungs dar. Die Ausprägung der Gynäkomastie kommt hier durch ein absolutes oder relatives Vorherrschen der weiblichen Hormone zustande.
Somit steht natürlich bei Vorliegen einer echten Gynäkomastie die Suche des Auslösers für die falsche hormonelle Regulation an erster Stelle. Ich arbeite hier immer auch mit einem Facharzt für Urologie zusammen, was Ihnen zusätzliche Kompetenz und Sicherheit bietet.

Gynäkomastie bei Adipositas oder Pseudogynäkomastie
Die Gynäkomastie bei allgemeiner Fettsucht (Adipositas) oder stärkerem Übergewicht ist keine echte Gynäkomastie. Bei erhöhtem Body-mass-Index wird auch zu viel Fett in die Brust eingelagert, was eine Gynäkomastie nur vortäuscht. Deshalb nennt man diese Form Pseudo- Gynäkomastie.

Behandlung einer Gynäkomastie, Operation der Gynäkomastie
Bei einer hormonell bedingten Gynäkomastie ist aus medizinischer Sicht meistens kein operativer Eingriff nötig. Da die psychische Belastung bei Betroffenen durch gesellschaftliche Einflüsse jedoch oft sehr groß ist, wird eventuell versucht, die Reduktion der Brust durch Medikamente oder chirurgische Behandlungen herbeizuführen.
Operativ stehen mehrere Methoden zur Behandlung der Gynäkomastie zur Verfügung. Je nach Ausprägung und Konsistenz der vorliegenden Gynäkomastie wähle ich aus folgenden Methoden einer Gynäkomastieoperation aus:

  • Fettabsaugung einer Gynäkomastie (Gynäkomastie-Liposuction)
  • Semizirkuläre Gynäkomatieoperation (kleiner Schnitt am Brustwarzenhof)
  • Periareoläre Operation einer Gynäkomastie (Schnitt um den Brustwarzenhof)
  • Brustreduktion in narbensparender oder klassischer Technik (Brustverkleinerung)

Ob eine Gynäkomastieoperation für Sie oder Ihren Sohn ein sinnvoller Eingriff ist und wenn ja, welche Methode den besten Weg darstellt, erläutere ich Ihnen gerne im angenehmen Ambiente meiner Ordination in der Salzburger Neutorstrasse.

Interview-Artikel zum Thema

Kontakt

Dr. Bernd Schuster
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.
Neutorstrasse 24 · A-5020 Salzburg

Ihr individueller Termin unter
telefon: +43 - 662 - 843 763
email: info@lookgood.at

Hauseigene Parkplätze stehen Ihnen während Ihres Besuchs bei uns kostenlos zur Verfügung.

Neueste Artikel