SCHWITZEN / HYPERHIDROSE

Hyperhidrose / Therapie des Schwitzens

Hyperhidrose = übermässiges Schwitzen
Diese Art des Schwitzens (Hyperhidrose genannt) ist nicht mit “normalem” Schwitzen bei körperlicher Anstrengung vergleichbar und belastet die Betroffenen enorm. Die Schweißdrüsen werden vom unwillkürlichen Nervensystem ferngesteuert. Die meisten Schweißdrüsen sitzen in den Achseln, an Händen und Füßen.
Geringere Ausprägung der Hyperhidrose kann man eventuell mit der entsprechenden “luftigen” Kleidung, Entspannungsübungen oder Vermeidung von Kaffee in den Griff bekommen.

BTX bei Hyperhidrose
Bei regionaler Hyperhidrose ist die Injektion von BTX eine besonders effektive Behandlung zur Schweißreduktion. Hier werden die Schweißdrüsen temporär „lahmgelegt“.

Der Effekt von BTX, also die Verminderung des Schwitzens, tritt nach etwa 2 – 10 Tagen ein. Dies ist individuell variierend, genau wie die Wirkungsdauer des Toxin. Im Schnitt hält die Verminderung des Schwitzens etwa 6 bis 8 Monate an, wobei auch das jeweilige Präparat individuelle Unterschiede bei Eintritt und Dauer der Reduktion des Schwitzens bewirken kann. Bei wiederholter Behandlung sehen wir meist eine länger andauernde Wirkung, da die Schweißdrüsen das Schwitzen „verlernen“ sodass die Hyperhidrose zunehmend gemildert wird.

Liposuktion gegen übermässiges Schwitzen (Hyperhidrose)
Schwerere Formen der Hyperhidrose kann man operieren: Eine lokale Absaugung der Schweißdrüsen im Bereich der Achselhöhlen (mit dem Gerät zur Liposuktion / Fettabsaugung), oder eine Ausschabung der Drüsen bilden hier operative Möglichkeiten. Die Ausschaltung einzelner Nervenknoten nahe der Wirbelsäule wird wegen der guten Alternativen wie Botulinumtoxin oder Liposuktion heute nur noch sehr selten eingesetzt.

Technik der Absaugung der Schweißdrüsen bei Hyperhidrose
Hier arbeite ich mit wenig Tumeszenzlösung (Flüssigkeit zur lokalen Betäubung und Auflockerung des Gewebes) und mit ganz speziellen Liposuktions-Kanülen, die eine schärfere, geriffelte Oberfläche aufweisen. Wie mit einem Hobel kann ich zusätzlich zur Absaugung eine Curettage der oberflächlichen Schweißdrüsen erreichen. Diese „doppelte Technik“ der Absaugung bietet den besten Erfolg bei der mechanischen Hyperhidrose-Behandlung.

Gerne kann ich Ihnen im persönlichen Gespräch die besten Möglichkeiten der Behandlung der Hyperhidrose näherbringen. Gemeinsam können wir danach das beste Vorgehen in Ihrem Fall festlegen.

Kontakt

Dr. Bernd Schuster
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.
Neutorstrasse 24 · A-5020 Salzburg

Ihr individueller Termin unter
telefon: +43 - 662 - 843 763
email: info@lookgood.at

Hauseigene Parkplätze stehen Ihnen während Ihres Besuchs bei uns kostenlos zur Verfügung.

Neueste Artikel